Punkte in Flensburg

Wie du deine Punkte in Flensburg in den Griff bekommst

Wer viel mit dem Auto herumfährt, bekommt in der Regel früher oder später auch Punkte in Flensburg. Manchmal ist es einfach nicht zu vermeiden, gegen die Regeln der Straßenverkehrsordnung zu verstoßen. Vielleicht bist du ein bisschen unaufmerksam gewesen, standst unter Zeitdruck oder hast etwas übersehen. Das kann jedem mal passieren. Trotzdem solltest du wissen, was du tun musst, wenn du Punkte in Flensburg bekommen hast.

Das Punktesystem hat einen Sinn

Das Punktesystem verfolgt zwei Ziele. Zum einen soll es den Verkehr sicherer machen. Wiederholungstäter, die immer wieder gegen Regeln der Straßenverkehrsordnung verstoßen, bekommen irgendwann den Führerschein entzogen. So können sie andere Verkehrsteilnehmer nicht mehr gefährden. Das System dient aber auch der Verkehrserziehung. Es betrifft nicht nur Autofahrer, auch Fahrradfahrer, Skater, E-Scooter-Fahrer oder Fußgänger können mit Strafpunkten belegt werden.

Wenn du nicht weißt, ob und wie viele Punkte du in Flensburg hast, kannst du hier einen Auszug aus dem Register beantragen. AUSZUG AUS DEM REGISTER Du kannst aber auch eine persönliche Auskunft im Kraftfahrt-Bundesamt erhalten oder dort per Post anfragen.

Für diese Verstöße gibt es am häufigsten Punkte in Flensburg

  • Punkte für Geschwindigkeitsüberschreitungen
  • Punkte für Park- und Halteverstöße
  • Punkte für Abstandsverstöße
  • Punkte für Rotlichtverstöße
  • Punkte fürs Telefonieren am Steuer

Nach diesen Kriterien werden die Punkte verteilt

Beträgt dein Bußgeld 60 € und mehr, ist dies in der Regel auch mit einem Punkt in Flensburg verknüpft. Das gilt auf jeden Fall dann, wenn sich deine Tat auf die Sicherheit im Straßenverkehr auswirkt. Die Punktevergabe richtet sich nach der Schwere deines Verstoßes.

Wenn du einmal Punkte bekommen hast, musst du nicht befürchten sie dein Leben lang zu behalten. Es gibt bestimmte Tilgungsfristen, nach denen Punkte automatisch verschwinden. Allerdings dauert es eine ganze Weile, bis du deine Punkte wieder los wirst.

Vergehen, für die du Punkte bekommen kannst



1. Punkt

Einen Punkt gibt es für ein schweres Vergehen, beispielsweise die Missachtung bestimmter Vorschriften, Fahren ohne Zulassung oder defekte Beleuchtung an deinem Auto.
Tilgung: Die Verjährung erfolgt nach 2,5 Jahren

2. Punkt

Zwei Punkte gibt es für sehr schwere Verstöße, beispielsweise Alkohol und Drogen am Steuer, die Missachtung des Überholverbotes oder die Teilnahme an illegalen Autorennen.
Tilgung: Die Verjährung erfolgt nach 5 Jahren

3. Punkt

Drei Punkte gibt es für eine Straftat, zum Beispiel fahrlässige Körperverletzung, Nötigung, unterlassene Hilfeleistung, Kennzeichenmissbrauch oder fahrlässige Tötung. In den meisten Fällen wird dann auch die Fahrerlaubnis entzogen.
Tilgung: Die Verjährung erfolgt nach 10 Jahren

News

Lorem bibendum

Auctor nisielit consequat ipsum, nec sagittis sem nibh id elit. Duis sed odio sit amet nibh vulputate cursus a sit amet mauris. weiter »

Lorem bibendum

Auctor nisielit consequat ipsum, nec sagittis sem nibh id elit. Duis sed odio sit amet nibh vulputate cursus a sit amet mauris. weiter »

Lorem bibendum

Auctor nisielit consequat ipsum, nec sagittis sem nibh id elit. weiter »

Was kannst du tun, um deine Punkte schneller loszuwerden?

Wenn du nicht mehr als fünf Punkte auf deinem Konto in Flensburg hast, kannst du an einem Aufbauseminar teilnehmen und dadurch einen Punkt abbauen. Fahrschulen bieten solche Fahreignungsseminare an und lassen sie sich auch bezahlen. Du musst ungefähr mit 400 € rechnen. Allerdings kannst du nur einmal alle fünf Jahre an solch einem Seminar teilnehmen. Hast du mehr als fünf Punkte, steht dir dieser Weg sowieso nicht offen. Dann kannst du nur abwarten, bis die Frist zur Tilgung verstrichen ist. Pass in dieser Zeit besonders gut auf, keine neuen Punkte zu bekommen.

Bei 8 Punkten ist Schluss mit Fahren

Wenn du acht Punkte in Flensburg bekommst, verlierst du deinen Führerschein. Du wirst dann für mindestens sechs Monate gesperrt, es kann aber auch beträchtlich mehr sein. Meistens wird auch eine medizinisch-psychologische Untersuchung verlangt, um die Fahrtüchtigkeit nachzuweisen. Besonders ärgerlich ist das, wenn du deinen Führerschein für den beruflichen Alltag benötigst. Manche Angestellte kostet diese Entscheidung sogar den Job, zum Beispiel, wenn das Fahren eines Autos Teil der Arbeitsbeschreibung ist.

Schon Kinder können Punkte in Flensburg bekommen

Wahrscheinlich denkst du, wie die meisten Menschen, dass man erst als Erwachsener in Flensburg Punkte bekommen kann. Das stimmt aber nicht. Ab zwölf Jahren kann die Behörde Strafpunkte verteilen. Zunächst hat das keine Auswirkungen. Hat ein junger Erwachsener jedoch zu viele Punkte angesammelt, kann das Probleme beim Führerschein geben. Die Behörde ist dann dazu berechtigt, den Antrag auf einen Führerschein abzulehnen.

KONTAKT

  • telefon 0800 -9291922
  • e-mail support@caranea.de
  • adresse
    Cassellastraße 30-32
    60386 Frankfurt